Vorzeitige Wohnungsrückgabe: Die Miete muss der Mieter zahlen

Führen Mieter und Vermieter auf Wunsch des Mieters eine Wohnungsabnahme und Schlüsselübergabe vor Ende des Mietverhältnisses durch, muss der Mieter trotzdem bis zum Ende der Mietzeit die vereinbarte Miete zahlen. Das Mietverhältnis endet durch die vorzeitige Wohnungsrückgabe nicht (LG Wuppertal, Urteil vom 05.11.2015, Az. 9 S 69/15).

Mitaufhebungsvereinbarung

Ein anderer Sachverhalt liegt vor, wenn Mieter und Vermieter einvernehmlich eine vorzeitige Beendigung des Mietverhältnisses vereinbaren. Hier entfällt die Mietzahlungspflicht des Mieters. Eine vorzeitig durchgeführte Wohnungsabnahme mit der Entgegennahme sämtlicher Schlüssel stellt aber keine Mietaufhebungsvereinbarung dar. Hier sind zusätzliche Anhaltspunkte notwendig. Beispielsweise muss der Vermieter deutlich zum Ausdruck bringen, dass für ihn mit der Rückgabe der Schlüssel das Mietverhältnis beendet ist oder kundtun, dass die Wohnung sofort renoviert oder weitervermietet wird.

Tipp Vorbehalt erklären: Möchte der Mieter die Wohnung vor Ablauf der Kündigungsfrist zurückgeben, sollten Vermieter, damit es nicht zu Missverständnissen kommt, der vorzeitigen Rückgabe nur unter dem ausdrücklichen Hinweis zustimmen, dass der Mieter zur weiteren Mietzahlung verpflichtet ist. Allerdings dürfen Vermieter nicht vor Mietende renovieren oder die Wohnung vor Ende des Mietverhältnisses einem Nachmieter überlassen.

| Meistgelesene Artikel

  • Kautionskassen
    Kautionskassen

    Eine Alternative zur klassischen Mietkaution für den Mieter oder Abzocke?

  • Räumungsklage
    Räumungsklage

    Drei Schritte muss der Vermieter vor der Räumung einhalten.

© 2019 Marsch Handelsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt)
Cookies erleichtern die Bereitstellung der auf Webseiten angebotenen Dienste. Um den vollen Funktionsumfang einer Webseite zu nutzen sind Cookies oft zwingend notwendig.
Weitere Informationen Ok Ablehnen