Google-Analytics

Die meisten Mietwohnungen werden leer an den Mieter übergeben – mit Einrichtungsgegenständen stattet sie erst später der Mieter selbst aus. Ein weitaus geringerer Teil der vermieteten Wohnungen wird im Vorfeld durch den Vermieter eingerichtet und möbliert vermietet. Allerdings kann die möblierte Vermietung gerade für Vermieter vorteilhaft sein. Insbesondere eine Vermieter-Kündigung des Mietverhältnisses fällt bei einer möblierten Vermietung nämlich oft leichter.

Wir kennen sie alle, ob von Zweckform, Formblitz oder Haus und Grund. Standardmietverträge sind bequem am Computer auszufüllen, mit ein paar Klicks sind alle Daten eingefügt und die Verträge sind immer wieder verwendbar. Individuelle Abreden sind nicht oder kaum vorgesehen. Die bequemste und preiswerteste Art des Mietvertrages. Alles drin und dran, was das BGB und die Rechtsprechung für einen "wasserdichten" Wohnraummietvertrag verlangt. 

Natürlich ist es aufwändig, wenn ein Mieter abgemahnt werden muss, weil er vertragliche Pflichten verletzt hat oder kurz nach Mietbeginn schon wieder die Kündigung auf dem Tisch liegt und sich die Verwaltung auf die Suche nach einem Nachmieter begeben muss. Da liegt es nahe, sich diese Arbeit bezahlen zu lassen. Deshalb enthalten nicht wenige Mietverträge Regelungen, die dem Mieter bei bestimmten Sachverhalten die Zahlung einer Geldsumme auferlegen.

| Mehr von Deutsches Mietrecht

© 2020 Marsch Handelsgesellschaft UG (haftungsbeschränkt)