Diese Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben ohne die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser zu ändern, stimmen Sie zu, unsere Cookies zu verwenden.

Kostenloser Newsletter

Einmal monatlich 3 knackige Infos zum Mietrecht | E-Mail-Adresse eingeben und fertig.

Stilisierte Paragrafenzeichen auf PapierIm Falle eines Rechtsstreits will man sein Recht in den besten Händen wissen. Da liegt es nahe, einen Fachanwalt zurate zu ziehen. Doch welche Qualifikation verbirgt sich hinter dem Titel „Fachanwalt für Miet- und Wohneigentumsrecht“ – und garantiert sie wirklich eine bessere Beratung?  Der Titel des Fachanwalts ist weit verbreitet. Derzeit sind es über 40.000 Anwälte, also etwa ein Viertel aller Anwälte in Deutschland, die mit dieser Bezeichnung für sich werben. Viele führen auch gleich zwei oder drei Spezialgebiete an. Doch wie aussagekräftig ist die Bezeichnung für die Qualifikation in einem bestimmten Rechtsgebiet?

 

 

 


Amazon Werbung

mietrecht von a bis z

Mieter und Vermieter von Wohn- und Geschäftsräumen stehen einander besonders häufig vor Gericht gegenüber. Ob es um Vertragsgestaltung geht oder um die Erfüllung oder Abwicklung von Mietverhältnissen – dieses Lexikon erschließt das geltende Recht und gibt Antwort auf die typischen Fragen der Praxis. Verarbeitet ist insbesondere der aktuelle Stand der umfangreichen Rechtsprechung.

Mietrecht von A - Z: Mehr als 450 Stichwörter zum aktuellen Recht (dtv Beck Rechtsberater)


 

Voraussetzungen für die Bezeichnung des Fachanwalts

Wer sich Fachanwalt nennen will, muss zunächst über eine profunde Berufserfahrung in einem spezialisierten und streng definierten Rechtsgebiet verfügen. Nach § 5 S. 1 lit. j FAO ist im Rechtsgebiet Miet- und Eigentumswohnrecht dafür der Nachweis von mindestens 120 bearbeiteten Fällen gefordert, wobei mindestens 60 davon gerichtliche Verfahren sein müssen.

Darüber hinaus müssen umfangreiche theoretische Kenntnisse nachgewiesen werden, die in der Regel in einem vorbereitenden Lehrgang erworben werden. Dieser umfasst alle gem. § 14 c FAO relevanten Bereiche des Miet- und Wohneigentumsrechts:

  • Recht der Wohnraummietverhältnisse
  • Recht der Gewerberaummietverhältnisse und Pachtrecht
  • Wohnungseigentumsrecht
  • Maklerrecht, Nachbarrecht und Grundzüge des Immobilienrechts
  • Miet- und wohnungseigentumsrechtliche Bezüge zum öffentlichen Recht (einschließlich Steuerrecht)
  • Miet- und wohnungseigentumsrechtliche Besonderheiten des Verfahrens- und Vollstreckungsrechts.

Der Lehrgang ist umfangreich, seine Gesamtdauer muss mindestens 120 Zeitstunden betragen. Am Ende stehen mindestens drei schriftliche Leistungskontrollen in verschiedenen Bereichen, die der Bewerber erfolgreich absolvieren muss. Alternativ zu einem Lehrgang kann die theoretische Qualifikation der Anwaltskammer auch über Zeugnisse, Publikationen und andere geeignete Dokumente nachgewiesen und zur Bewerbung vorgelegt werden.

Fazit: Ist der Titel Fachanwalt ein Qualitätsmerkmal?

Führt ein Anwalt die Bezeichnung Fachanwalt, kann dies also mit Fug und Recht als Qualitätsmerkmal gelten. Die Bezeichnung ist einerseits ein beliebtes Marketinginstrument,  um sich abzugrenzen und Mandate anzuziehen, wie dieser Artikel nahelegt. Eine Qualifikation als Fachanwalt bringt zudem erhebliche Vorteile auf dem Stellenmarkt im Bereich Recht. Doch nicht nur für den Arbeitgeber, auch für den Mandanten ist der Titel ein valider Wert: Er bedeutet das verbriefte Zeugnis einer fachlichen Vertiefung und Spezialkompetenz, die breiter aufgestellte Anwälte in der Regel nicht erreichen.

Anders als bei einem einmal erworbenen Doktortitel kann sich ein Fachanwalt auch nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen. Die Fortbildungsplicht sorgt dafür, dass er sich einmal jährlich mindestens 15 Stunden fortbilden oder in seinem Fachbereich publizierend bzw. dozierend tätig sein muss. Kommt ein Fachanwalt dieser Verpflichtung nicht nach, kann ihm die Befugnis von der Anwaltskammer wieder entzogen werden.

So ist sichergestellt, dass ein Fachanwalt nicht nur durch die tägliche Arbeit, sondern auch durch Fortbildungen in seinem Feld auf dem Laufenden bleibt. Bei der Entscheidung für einen Fachanwalt ist jedoch zu berücksichtigen, dass diese in aller Regel auch höhere Stundensätze verlangen.

IMAGE
IMAGE

werbung fibucom

Kostenloser Newsletter

Einmal monatlich 3 knackige Infos zum Mietrecht | E-Mail-Adresse eingeben und fertig.

firmen finden - das Dienstleistungsverzeichnis für ihre Immobilie

loading...

Amazon Buchtipp

Mieterbund MieterlexikonDas Mieterlexikon - Ausgabe 2015/2016: Neues Mietrecht inklusive aller Änderungen

Viele typischen Fragen rund um gemietete Wohnobjekte werden in dem preiswerten Ratgeber kompetent und umfassend beantwortet.

 

 

Trepnau Nebenkostenabrechnung

Betriebskosten, die zweite Miete: Rechne mit Deinem Mieter ab! 2016 für die Nebenkostenabrechnung 2015

In etwa die Hälfte aller Nebenkostenabrechnungen ist nicht korrekt; so der Deutsche Mieterbund.

Allerdings eben längst nicht immer zu Lasten der Mieter! Verlieren Sie als Vermieter nicht länger unnötig Geld. Lesen Sie diesen Ratgeber und Ihre Abrechnungen werden von da an Profiansprüchen genügen.

 

 

Vor dem Amtsrichter

paragraf 4Wie im botanischen Garten kam sich ein Vermieter bei der Begehung seines Hauses vor. Eine Mieterin hatte das Treppenhaus und den Garten überreich mit Blumen und Pflanzen verschönert. Zu viel befand der Vermieter und forderte die Mieterin auf, die Blumen- und Pflanzengestecke zu entfernen. Als die nicht reagierte, klagte der Vermieter auf Entfernung und hatte Erfolg. Üppige Gestaltungs- und Blumenschmuckarrangements haben die Mieter auf Gemeinschaftsflächen zu unterlassen (Amtsgericht Münster, 38 C 1858/08).

Wie hätten Sie entschieden?

Hausordnung

Wohnungsüberlassung, Schutz bei...
Kernstück des Gewaltschutzgesetzes ist die Regelung zur Wohnungsüberlassung. Führen Täter/Täterin und Opfer einer Gewalttat einen auf Dauer...

Betriebskosten

Wie müssen die Nebenkosten in der...
Wie es dem Vermieter gefällt? Enthält der Mietvertrag keine vertragliche Bestimmung zur Verteilung der Kostenarten, greift die gesetzliche Regelung des § 556a Abs. 1 BGB und die Betriebskosten...

Mieterhöhung

Die Mieterhöhung auf die ortsübliche...
Eine Mieterhöhung mit Berufung auf die Vergleichsmiete liegt vor, wenn ein Vermieter sich bei der Mieterhöhung auf die Mieten vergleichbarer...

firmenfinden eintrag 1

Startseite