So mancher Mieter oder Eigentümer ist überrascht, wenn er nach einem eingetretenen Sachschaden weitaus weniger Schadensersatz erhält, als gedacht. Er oder sie hat dann Bekanntschaft mit dem Zeitwert gemacht. Unter dem Zeitwert einer Sache versteht man den Marktwert (Verkaufswert), den der Gegenstand unmittelbar vor der Beschädigung oder Zerstörung hatte. Der Zeitwert ergibt sich aus dem Neuwert und der Lebensdauer des Gegenstandes.

Ein Beispiel zur Berechnung des Zeitwertes

Ein Teppichboden kostete bei Neuanschaffung 1.500,00 Euro und hat bei einer durchschnittlichen Güte eine 10-jährige Lebensdauer. Wird der Belag nun nach 8 Jahren zerstört, ergibt sich ein Zeitwert in Höhe von 300,00 Euro (1.500 / 10 * Restlebensdauer von 2 Jahren). Eine große Rolle spielt die Brechnung des Zeitwertes bei der Wohnungsabnahme einer vermieteten Wohnung. Streitpunkt ist hier oft der Zustand des Bodenbelages bei Wohnungsübergabe oder -rücknahme.

Kostenloser Newsletter

Einmal monatlich 3 knackige Infos zum Mietrecht | E-Mail-Adresse eingeben und fertig.

Amazon Werbung

mieterset

Das Mieter-Set: Mietvertrag, Kaution, Mietminderung, Nebenkostenabrechnung

Sie sind auf Wohnungssuche oder haben gerade Probleme mit dem Vermieter?

Mit dem einzigartigen Mieter-Set sind Sie gewappnet für alle Fragen, mit denen Sie als Wohnungssuchender oder Mieter konfrontiert werden: Maklerauftrag, Bewerberfragebogen, Fallen im Mietvertrag, Kaution sowie Nebenkosten, Mängelanzeige, Mietminderung oder Kündigung. Mit Formularen, Vorlagen und Musterschreiben zum Heraustrennen. Wer seine Rechte als Mieter gut kennt und sie faktensicher vertreten kann, wird sich in der Regel mit dem Vermieter schnell einig. Verhandeln Sie mit Ihrem Vermieter auf Augenhöhe!

Zum Seitenanfang

Startseite