Eine Kompromisslösung zwischen Bruttokaltmiete und Nettokaltmiete ist die Teilinklusivmiete. Hier wird nur ein Teil der Nebenkosten - selbstverständlich nur die umlagefähigen - auf den Mieter umgelegt, der andere Teil wird mit der Miete abgegolten. Es steht hier im Belieben des Vermieters, welche Kosten gesondert berechnet werden sollen. Natürlich müssen zur Wirksamkeit einer solchen Vereinbarung alle auf den Mieter umgelegten Kosten im Mietvertrag aufgeführt werden.

Kostenloser Newsletter

Einmal monatlich 3 knackige Infos zum Mietrecht | E-Mail-Adresse eingeben und fertig.

Amazon Werbung

vermietungundmieterhoehung

Amazon: Vermietung & Mieterhöhung - Wegweiser zu Ihrem Erfolg

Bestseller Nr. 1 in Vermieten

Dieser Ratgeber hilft mit umfassenden Informationen und praktischen Tipps, die Vermietung professionell anzupacken. Er führt verständlich in die praxisrelevanten Grundlagen des Mietrechtes ein und leitet daraus strategische Empfehlungen ab.

  • Anwaltsgeprüfter Mustermietvertrag und zahlreiche Mustertexte für die praktische Umsetzung
  • Strategien für die richtige Mieterauswahl
  • Muster für professionelle Nebenkostenabrechnung
  • Mieterhöhungen durchsetzen & Mietminderungen abwehren
  • Entschärfung von Konfliktherden mit Mietern
Zum Seitenanfang

Startseite