Diese Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben ohne die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser zu ändern, stimmen Sie zu, unsere Cookies zu verwenden.

Kostenloser Newsletter

Einmal monatlich 3 knackige Infos zum Mietrecht | E-Mail-Adresse eingeben und fertig.

In der Praxis üblich und für den Vermieter vorteilhaft ist die Nettokaltmiete: Neben der eigentlichen Miete wird im Mietvertrag vereinbart, dass gesonderte Beträge für alle umlegbaren Betriebskosten bezahlt werden. Falls keine Pauschale vereinbart wird, muss der Vermieter hier eine jährliche Abrechnung erstellen. Der Vermieter kann dem Mieter jedoch auch die Möglichkeit einräumen, selbst mit den entsprechenden Versorgungsunternehmen abzurechnen.

IMAGE
IMAGE

Kostenloser Newsletter

Einmal monatlich 3 knackige Infos zum Mietrecht | E-Mail-Adresse eingeben und fertig.

Hausordnung

Der Vermieter darf Regeln für die...
Die Benutzungsordnung für den Gemeinschaftsgarten einer Wohnanlage in Berlin sorgte für Streit zwischen Mietern und Vermieter. Die Mietrichter des...

Betriebskosten

Wie müssen die Nebenkosten in der...
Wie es dem Vermieter gefällt? Enthält der Mietvertrag keine vertragliche Bestimmung zur Verteilung der Kostenarten, greift die gesetzliche Regelung des § 556a Abs. 1 BGB und die Betriebskosten...

Mieterhöhung

Musterschreiben Mieterhöhung mit Hilfe...
Anhand unseres folgenden Muster-Mieterhöhungsschreibens erläutern wir ihnen, worauf sie achten müssen, damit ihre Mieterhöhung auf die...

firmenfinden eintrag 1

Startseite