Die Gemeinschaftsordnung ist die bindende Vereinbarung der Wohnungseigentümer zur Regelung des Innenverhältnisses der Eigentümergemeinschaft. Sie hat dabei eine überragende Bedeutung in der Eigentümergemeinschaft, sie ist praktisch die "Verfassung" der Gemeinschaft. In der Gemeinschaftsordnung finden sich in u.a. Regelungen zur:

  • Stimmengewichtung in der Eigentümerversammlung
  • Kostenverteilung
  • Einberufung der Eigentümerversammlung
  • Verwalterwahl
  • Gebrauchsregelungen des gemeinschaftlichen Eigentums etc.

Hiervon zu unterscheiden ist die Teilungserklärung der Eigentümergemeinschaft. In dieser wird die dingliche Aufteilung der Wohnungsanlage festgelegt. Was ist Wohnungsbestandteil (Sondereigentum), was ist Gemeinschaftseigentum (z.B. Keller, Hobbyräume, Waschküchen etc.). Wenn sie mehr zum Thema Gemeinschaftsordnung erfahren möchten, empfehlen wir ihnen unseren Artikel Gemeinschaftsordnung - Die Verfassung der Wohnungseigentümer.

trennlinie

Amazon Werbung

vermietungundmieterhoehung

Amazon: Vermietung & Mieterhöhung - Wegweiser zu Ihrem Erfolg

Bestseller Nr. 1 in Vermieten

Dieser Ratgeber hilft mit umfassenden Informationen und praktischen Tipps, die Vermietung professionell anzupacken. Er führt verständlich in die praxisrelevanten Grundlagen des Mietrechtes ein und leitet daraus strategische Empfehlungen ab.

  • Anwaltsgeprüfter Mustermietvertrag und zahlreiche Mustertexte für die praktische Umsetzung
  • Strategien für die richtige Mieterauswahl
  • Muster für professionelle Nebenkostenabrechnung
  • Mieterhöhungen durchsetzen & Mietminderungen abwehren
  • Entschärfung von Konfliktherden mit Mietern
Zum Seitenanfang