Diese Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben ohne die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser zu ändern, stimmen Sie zu, unsere Cookies zu verwenden.

Kostenloser Newsletter

Einmal monatlich 3 knackige Infos zum Mietrecht | E-Mail-Adresse eingeben und fertig.

Formularmietverträge stellen vorformulierte standardisierte Vertragsbedingungen dar, die nur noch unter Einfügung weniger Eckpunkte (Miethöhe, Betriebskostenvorauszahlung, Kautionshöhe) von Mieter und Vermieter unterschrieben werden müssen. Individuelle Abreden sind nicht oder kaum vorgesehen.

Die bequemste und so denkt der Vermieter auch oft sicherste Art des Mietvertrages. Alles drin und dran, was das BGB und die Rechtsprechung für einen "wasserdichten" Wohnraummietvertrag verlangt.

IMAGE
IMAGE

Kostenloser Newsletter

Einmal monatlich 3 knackige Infos zum Mietrecht | E-Mail-Adresse eingeben und fertig.

Hausordnung

Hausmusik in der Mietwohnung - was ist...
Musizieren in Wohnungen führt oft zu Spannungen unter den Mietparteien. Doch nicht jedes Geräusch, das stört, ist deshalb auch gleich verboten....

Betriebskosten

Darf ich neu entstandene Nebenkosten...
Vermieterin Frau Müller hat bisher die Aussenanlage ihres Mietshauses selbst gepflegt und ihren Mietern diese Arbeiten nicht in Rechnung gestellt. In die Jahre gekommen beschließt sie nun, mit...

Mieterhöhung

Die Mieterhöhung einer...
Eine Zeit lang war die Teilinklusivmiete bei Vermietern sehr beliebt. Bei einer Teilinklusivmiete werden einige Kostenarten aus dem Katalog der...

firmenfinden eintrag 1

Startseite