Die Kosten einer Sach- und Haftpflichtversicherung, die der Vermieter während des bestehenden Mietverhältnisses für das Mietobjekt abschließt, können anteilig auf die Mieter umgelegt werden, wenn im Mietvertrag die Kosten einer derartigen Versicherung als umlagefähige Betriebskosten bezeichnet sind und dem Vermieter das Recht eingeräumt ist, auch neu entstehende Betriebskosten auf die Mieter umzulegen - BGH, AZ VIII ZR 80/06.

Informationen zu sonstigen umlegbaren Versicherungen finden Sie unter Versicherungen - Paragraph 2 Nr. 13 BetrKV.

| Urteile

Zum Seitenanfang