Die Mieterhöhung einer TeilinklusivmieteEine Zeit lang war die Teilinklusivmiete bei Vermietern sehr beliebt. Bei einer Teilinklusivmiete werden einige Kostenarten aus dem Katalog der Betriebskostenverordnung auf den Mieter umgelegt und jährlich mit den vom Mieter darauf geleisteten Vorauszahlungen abgerechnet, der andere Teil ist mit der Miete abgegolten, hierüber erfolgt also keine Abrechnung. In den weitaus meisten Fällen wurden hierbei die Grundbesitzabgaben der Städte und Gemeinden - Grundsteuer, Straßenreinigung, Abfallbeseitigung, Abwasser - in die Teilinklusivmiete eingerechnet. Schwierigkeiten bereitet vielen Vermietern die Mieterhöhung bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete. Ist die Basis meiner Mieterhöhung die Teilinklusivmiete oder kann ich die in der Teilinklusivmiete enthaltenen Kostenarten herausrechnen und die um diesen Wert verminderte Miete als Basis nehmen? Was ist mit der Kappungsgrenze?

 

Moderne Wohnanlage für MieterFür den Mieter ist eine Mietwohnung Lebensmittelpunkt und Ort der Geborgenheit. Für den Vermieter ist sie nur Teil einer Immobilie, die so wirtschaftlich wie möglich genutzt werden soll. Mieterhöhungen erscheinen dem Vermieter sinnvoll und notwendig, während der Mieter sie fürchtet. Aufgrund einer Mieterhöhung zur Aufgabe der vertrauten Wohnung und zum Umzug in ein anderes Umfeld gezwungen zu werden, gehört zu den Alpträumen vieler älterer, aber auch jüngerer Mieter. Der Gesetzgeber hat diese Situation erkannt und die Mieterhöhung für Wohnraummietverträge von bestimmten Bedingungen abhängig gemacht. Geplante Mieterhöhungen müssen Mietern von Wohnräumen deshalb nicht nur rechtzeitig bekanntgegeben, sondern auch nachvollziehbar begründet werden. Eventuell sind Kappungsgrenzen bei einer Mieterhöhung zu beachten.

Anhand unseres folgenden Muster-Mieterhöhungsschreibens erläutern wir ihnen, worauf sie achten müssen, damit ihre Mieterhöhung auf die ortsübliche Vergleichsmiete Erfolg hat und nicht schon an den formalen Voraussetzungen scheitert. Die Voraussetzungen eines Mieterhöhungsverlangens auf Basis der Vergleichsmiete können sie hier noch einmal nachlesen. Beachten sie bitte, dass § 558 a Abs. 1 BGB die Textform verlangt. Der nette Plausch im Treppenhaus, bei dem sie ihrem Mieter nebenbei ihre gestiegenen Lebenshaltungskosten erläutern und um eine Anpassung der schon lange geltenden Miete bitten, muss nicht erfolgreich sein. Denken sie bitte daran, dass sie auch den Zugang der Mieterhöhung beweisen müssen. Deshalb sollten sie Geld in ein Einwurf-Einschreiben investieren.

Kostenloser Newsletter

Einmal monatlich 3 knackige Infos zum Mietrecht | E-Mail-Adresse eingeben und fertig.

Amazon Werbung

vermietungundmieterhoehung

Amazon: Vermietung & Mieterhöhung - Wegweiser zu Ihrem Erfolg

Bestseller Nr. 1 in Vermieten

Dieser Ratgeber hilft mit umfassenden Informationen und praktischen Tipps, die Vermietung professionell anzupacken. Er führt verständlich in die praxisrelevanten Grundlagen des Mietrechtes ein und leitet daraus strategische Empfehlungen ab.

  • Anwaltsgeprüfter Mustermietvertrag und zahlreiche Mustertexte für die praktische Umsetzung
  • Strategien für die richtige Mieterauswahl
  • Muster für professionelle Nebenkostenabrechnung
  • Mieterhöhungen durchsetzen & Mietminderungen abwehren
  • Entschärfung von Konfliktherden mit Mietern
Zum Seitenanfang

Startseite