Diese Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben ohne die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser zu ändern, stimmen Sie zu, unsere Cookies zu verwenden.

betriebskostenverordnung aktuelle fassung

Kostenloser Newsletter

Einmal monatlich 3 knackige Infos zum Mietrecht | E-Mail-Adresse eingeben und fertig.

Laufende öffentliche Lasten des Grundstücks - Paragraph 2 Nr. 1 BetrKV

Grundsteuer

Nach § 2 Nr. 1 BetrKV gehört insbesondere die Grundsteuer zu den öffentlichen Lasten und ist damit umlagefähig.Hiervon ausgenommen sind erhobene Säumniszuschläge bei Zahlungsverzug.

Nicht zu den laufenden öffentlichen Lasten gehören:

  • Grunderwerbsteuer - sie gehört zu den anschaffungsnahen Nebenkosten des Grunderwerbs und fällt nicht laufend an.
  • Erschließungsbeiträge - Kosten zur Erschließung von Straßen, Wegen und Plätzen, Straßenbaubeiträge oder Beiträge für Wasserversorgungs- und Abwasserbeseitigungsanlagen gehören zu den Kosten des Baugrundstücks.
  • Gewerbestuer - auch wenn das Grundstück Teil des Betriebsvermögens ist, kann die Gewerbesteuer nicht auf die Mieter umgelegt werden, da die Steuerpflicht nicht aus dem Eigentum am Grundstück, sondern aus dem Betrieb des Gewerbes erfolgt.
  • StraßenAUSbaubeiträge -  zum einen steht dem Grundstückseigentümer als Gegenleistung eine Wertsteigerung des Grundstücks gegenüber und zum anderen fehlt es am Merkmal des laufenden Enstehens der Kosten.


Amazon Werbung

rechne mit deinem mieter ab

In etwa die Hälfte aller Nebenkostenabrechnungen ist nicht korrekt; so der Deutsche Mieterbund. Allerdings eben längst nicht immer zu Lasten der Mieter! Verlieren Sie als Vermieter nicht länger unnötig Geld. Lesen Sie diesen Ratgeber und Ihre Abrechnungen werden von da an Profiansprüchen genügen. Jede 2. Abrechnung ist falsch! - behauptet der Deutsche Mieterbund. Haben Sie eine Vorstellung davon, wie viel Geld jeder einzelne Vermieter pro Jahr aufgrund von Fehlern in seinen Nebenkostenabrechnungen verliert? Machen Sie es ab sofort richtig und holen Sie sich, was Ihnen gehört!

Betriebskosten, die zweite Miete: Rechne mit Deinem Mieter ab!


Feuerstättenbescheid

Die Kosten des Feuerstättenbescheides gehören in die Betriebskostenabrechnung und zwar - wie die Grundsteuer - als laufende öffentliche Lasten im Sinne des § 2 Ziffer 1 der Betriebskostenverordnung (AG Soest, Urteil vom 06.02.2013, Az. 12 C 280/12).

§ 2 BetrKV -Aufstellung der Betriebskosten

Betriebskosten im Sinne von § 1 sind:
1. die laufenden öffentlichen Lasten des Grundstücks, hierzu gehört namentlich die Grundsteuer;

IMAGE
IMAGE
IMAGE

Kostenloser Newsletter

Einmal monatlich 3 knackige Infos zum Mietrecht | E-Mail-Adresse eingeben und fertig.

firmen finden - das Dienstleistungsverzeichnis für ihre Immobilie

loading...

firmenfinden eintrag 1

Startseite